15.01.2020

63. BMV Tübingen

Hessischen Präsidium Lukas aus Darmstadt und Jorias aus Kassel (v.l.n.r.)

Die 63. Bundesmitgliederversammlung in Tübingen war sehr ereignisreich. Es wurde ein neuer Bundesvorstand gewählt und es gab zahlreiche Kampfkandidaturen. Wir als Landesverband Hessen haben im Vorfeld ein „Kandidatenduell“ oder Interview mit den beiden zur Wahl stehenden Kandidaten für den Vorsitz ausgetragen. Dieses haben wir Live über Facebook gesendet und kann sich jederzeit angesehen werde. Die Anzahl der Aufrufe und live-Anwesenden hat uns selbst positiv überrascht. Wir haben viel Rückmeldung bekommen und nun weiß auch der letzte LHGler: 
Hessen is back! oder seit der BMV:
#Hessenbleibtstabil

Spaß beiseite! Wir hatten wirklich enorm viel Spaß in Tübingen und es war eine wunderschöne sehr junge Stadt, die es lohnt zu besuchen. Die Ortsgruppe Tübingen und der Landesverband Baden-Württemberg waren sehr gute Gastgeber, was wir hier nochmal betonen möchten.

Wir sehen uns auch schon in 2 Wochen wieder. Dort wird die Landesmitgliederversammlung (LMV) in Fulda stattfinden. Warum in Fulda? Weil Fulda das jüngste Mitglied des Verbandes ist! Wir werden dann nunmehr 6 Ortsgruppen sein um die liberale Idee zu fördern und an den Hochschulen zu verbreiten. Ich freue mich daher ganz besonders auf diese LMV. Das Antragsbuch findet ihr über der Satzung auf unserer Webseite.

euer Moritz

Stephen Slager von den JunosStudis aus Österreich hält ein Grußwort und möchte auch eng mit den Landesverbänden aus Deutschland zusammenarbeiten um programmatische Schnittmengen zu nutzen. Wir haben Lust darauf!