23.01.2012

PM zur LMV 2011

Stephan Dehler neuer Landesvorsitzender der
Liberalen Hochschulgruppen Hessen (LHG).
Die Liberalen Hochschulgruppen in Hessen haben im Rahmen ihrer
halbjährigen Landesmitgliederversammlung am vergangenen Freitag
in Frankfurt einen neuen Landesvorstand gewählt. Angeführt wird
das neue Team von dem Gießener Studenten Stephan Dehler, der
sich besonders für eine ausreichende und stabile Finanzierung der
hessischen Hochschulen einsetzten möchte.
Im Studierendenhaus auf dem Campus Bockenheim trafen sich die
Mitglieder der hessischen LHGs und wählten neben Dehler die drei
stellvertretenden Landesvorsitzenden Svenja Hahn (Gießen) für die
Öffentlichkeitsarbeit, Jonas Kuropka (Frankfurt) für Programmatik, sowie
die Frankfurter Studentin Nadine Rückeshäuser, zuständig für die
organisatorischen Belange des Landesverbandes. Ergänzt wird das neue
Team durch den Landesschatzmeister Benjamin Oette aus Marburg und
Benjamin Schäfer aus Gießen als Beisitzer.
Zur Arbeit des neuen Vorstands gab Dehler an, die Stimme der LHGs
innerhalb des hochschulpolitischen Diskurses in Hessen weiter ausbauen
zu wollen: „Ich begreife Universität nicht nur als einen Ort zum Lernen,
sondern auch als einen Lebensraum. Dieser Premisse muss gute
Hochschulpolitik gerecht werden. Starre Stundenpläne und unnötiger
Noten- und Lerndruck behindern ein erfolgreiches Studium, dieses muss
nach den individuellen Bedürfnissen gestaltet werden können, auch um
hohe Abbrecherquoten zu vermeiden.“ Dehler bedankte sich abschließend
besonders für den Einsatz seines Amtsvorgängers Tobias Courtial aus
Frankfurt, der das letzte aktive Gründungsmitglied des Landesverbandes
gewesen ist.